1. F Jugend
 

 
 


Willkommen bei der 1.F-Jugend für die Saison 2016/17

Trainiert wird das Team von Brian Fenske


Trainer Brian



Tel:  0178 815 25 73

und Co-Trainer

Hüseyin Kehribar
 

Co-Trainer Hüseyin

Betreut wird das Team von Ralf Krause

Tel: 0152 538 87 443

Ausserdem mit Torwarttrainer

Mark Thum



Trainingszeiten:


Dienstag         17:30 - 19:00 Uhr
Donnerstag     17:30 - 19:00 Uhr


Das Team spielt in der Landesklasse Staffel 15



Zur Tabelle und dem Spielplan geht es hier



 


Spielberichte:
(Alle Berichte vom Trainerteam)


---------------------------------------------------------------------------------------------

 RFC LIBERTA - Alemania 90  11:0 oder standesgemäß vom Scharni Abschied genommen.....


Am 17.06 trafen die LIBERTA Blue Boyz auf unseren Nachbarn aus dem Kienhorstpark Alemania 90. Um 13.00 wurde nach der Begrüßung Mannschaften angepfiffen. Mit Anpfiff entwickelte sich ein recht einseitiges Spiel. Die LIBERTA Blue Boyz zeigten schnellen Fußball mit schnellen Kombinationen. Die Alemanen kämpften tapfer waren aber den Liberta Blue Boyz fußballerisch unterlegen. So hieß es dann auch zur Halbzeit 9-0 für die Jungs vom Scharni. In der Halbzeit gab's nicht zu beanstanden so daß man vollkommen entspannt in die die 2.Hälfte gehen konnte. 
Hier hatte das Kompetenzteam die Möglichkeit hatte auch sie ein oder andere taktische Variante auszuprobieren und wechselte ständig durch. 
Am Ende hieß es dann 11:0 für LIBERTA.
Tore für uns: je 2x yussuf und Enzo, je 1x Adlan und Marley und je 5x Lennard.

Fazit:
Die Jungs vom Scharni trafen in ihrem letzten Heimspiel der Saison auf einen Gegner der zwar tapfer kämpfte und nie den Mut verlor, ihnen jedoch fußballerisch unterlegen war. So ist es schwer eine leistungsgerechte Aussage zu treffen.

Wie es weitergeht:

Am 25.6 um 09:00 Uhr findet das letzte Staffelspiel auswärts bei Blau Weiss Hohenneuendorf statt.

Zukunft:

Das Kompetenzteam hat bereits mit dem Umbau des Kaders begonnen. Abgänge müssen kompensiert und Neuzugänge in das Team eingebaut werden. Die Zeit bis zur Sommerpause werden wir dafür schon nutzen.


Euer Kompetenzteam 1.F


----------------------------------------------------------------------

Abwärtstrend gestoppt- die Liberta Blue Boyz zeigen Moral.....


Nach zuletzt 3! Niederlagen in Folge ( 3-8 gegen Westend, 1-4 gegen Meteor 06 und 4-5 gegen Spandauer Kickers) kam am 20.05 zu 13.00 Uhr niemand geringerer als Hellas Nordwest zu Besuch auf den Scharni. 
Die Jungs hatten unter der Woche hart trainiert und wollten  die Uhren auf Null stellen.
Der Kader heute: Erik im Tor, Aeyham Hussein und Lennard für die Abwehr, Chris und Marley für  das Mittelfeld und Malik als einzige Spitze. Ergänzungsspieler: Yusuf , Adlan und der aus langer Verletzungspause zurückgekehrte Harley.
Etwas früher wurde auf Wunsch der Gäste angepfiffen- alles kein Thema. Die Trainer hatten sich im Vorfeld aufgrund der Wärme auf eine Trinkpause je Halbzeit geeinigt. 
Hinein in die Partie. Traditionell hat bei den Liberta Blue Boyz der Gegner immer den ersten Anstoß, so auch heute. Und mit dem Anpfiff begannen unsere Gäste mir ansehnlichen Kobinationen und schnellen Passspiel das Spiel zu machen. Die Liberta Blue Boyz mussten sich erstmal an das Tempo gewöhnen und kamen gerade in der Anfangszeit die berühmten 2 cm zu spät. Aber man merkte das die Einstellung stimmte,  die Boyz fanden bald ihren Rythmus  und hielten gut. Der lange vermisste Willen war zurück. Es gelang den Boyz jetzt auch nicht nur gegen zu halten sondern spielten sich jetzt selbst Torchancen heraus. Es war allerdings der Gegner der ein "ziemliches  Kuddelmuddel" in unserem Strafraum nutzte und aus der Nahdistanz einnetzte. Diese Momente waren letzter Zeit der Knackpunkt der letzten Partien. Schnell wurde der berühmte Kopf in den Sand gesteckt, diesmal jedoch nicht. Die Boyz steckten den Rückstand gut weg und spielten den berühmten Stiefel weiter. Angriff um Angriff rollte auf das Hellas Tor und man mit dem Ausgleich belohnt. Und die Jungs schienen darauf gewartet zu haben,  wie von einer Last befreit spielten sie auf und wurden nach ansehnlicher Kombination  mit dem 2-1 Führungstreffer belohnt. Aber wie das nunmal im Fußball so ist führte ein alter Klassiker zum 2-2 Ausgleich. Da sind die Boyz noch im Torjubel und schon missten sie nach dem Wiederanpfiff den Ball aus dem Netz holen...Der Gegner nutzte die kurze Phase der Unkonzentriertheit aus und Peng - geht es mit dem 2-2 in die Halbzeitpause. Ab in die Kabine. Selbstkritisch gingen die Jungs mit sich um, fanden die eigenen Fehler und es war klar......die Punkte bleiben hier!!!! Viel musste das Kompetenzteam nicht mehr machen, die Boyz waren heiß wie Frittenfett. So gepolt ging es in die Halbzeit 2. Es war ein munterer Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Keiner der beiden Mannschaften war gewillt hier als Verlierer vom Platz zum gehen. Chancen auf beiden Seiten im Sekundentakt-am Ende setzten sich die Liberta Blue Boyz mit 4-2 durch...

FAZIT:
Nach 3 Niederlagen in Folge gelang es uns wieder ein Ausrufezeichen zu setzen. Wille und Einstellung haben gestimmt und über den Kampf sind wir ins Spiel gekommen. 
Wir sind auf einen sehr fairen Gegner getroffen der uns alles abverlangte. 
Wir müssen weiter an unsere Konstanz arbeiten um weiter gegen solche "Brocken" bestehen zu können.

Wie es weitergeht :

Im Rahmen unsere Pfingstturnieres am Pfingstmontang  freuen wir uns auf unsere Gäste : VFB Hermsdorf, FC Polonia, Spvvg Tiergarten, Glienicke Nordbahn sowie Blau Gelb Falkensee.

Am 17.06 um 13.00 Uhr nehmen wir als 1.F Jugend in unserem letzten Heimspiel gegen Alemania 90 Abschied vom Scharni. Keine Angst..Wir kommen in der Saison 17/18 als 2.E wieder......

Euer Kompetenzteam 1.F
 
 



----------------------------------------------------------------------------------------------

 

Bericht der 1.F vom Werbelinseecup 2017

 


 

Die Liberta Blue Boyz on Tour oder auf einmal spielst du um den Titel…..

 

 

Vom 07. Bis 09.04.2017 nahm die 1.F des RFC Liberta am Werbelinseecup 2017 teil.

Nachdem wir letztes Jahr als 2.F Team dabei waren freuten wir uns riesig auf

das Event da wir diesmal altersmäßig auf Augenhöhe waren.

Fast pünktlich ging es am Freitag mit dem Bus Richtung Johannisthal.

Mit dabei waren die 1.E von Ibo , unsere „Paten“ der 1.D von Hüseyin sowie ein Mixteam

aus 1.+3.D welches von Peter betreut wurde.

Die Verabschiedung von den Verwandten verlief kurz und schmerzlos und ab gings….

Die Fahrt harmonisch und in entspannter Atmosphäre.

Die Jungs zockten auf ihren Nintendos und waren ziemlich erfinderisch was die

WLan Benutzung im Bus anging.

Gegen 16.15 sind wir dann angekommen, das Haus wurde bezogen, Koffer ausgepackt

und schon stand das Abendbuffet auf dem Programm.

Hier gab nichts zu beanstanden und einige Libertaner wurden ihren Ruf als „Buffetfräse“ mehr als

gerecht- ist ja schließlich alles bezahlt J

Im Anschluss wurde dann vom Kompetenzteam  zu den ersten Trainingseinheiten gebeten.

Auf dem Programm standen: Ausdauerspielplatzbesuche, Steine in den See Weitwerfen und

Viereck des Grauens um die Tischtennisplatte sowie Kicker spielen. Ein  Spieler des Teams absolvierte

sogar freiwillig eine Extraschicht auf dem Gelände….Hardcore  Pokemon sammeln.

Alles in Allem war das Kompetenzteam mit den gezeigten Leistungen des Teams zufrieden und

man zog sich in das Haus zurück und zockte noch „traditionell“ Fußball auf dem riesigen

Flur des Hauses……

Zapfenstreich war um 21.30…………

 

 

Turniertag 1

Die Boyz waren traditionell in  aller Hergottsfrühe wach und begannen den Tag mit…..richtig mit

Fußball.

Nach dem Zähneputzen ging es dann zum Frühstück. Mit anderen Teams saß man am Tisch und

tauschte sich aus. Neugierig wurde auch schon nach rechts und links geschaut denn man wußte noch

nicht mit wem man heute die berühmten „Klingen“ zu kreuzen hatte. Die gestrige Auslosung der

Teams ergab folgende Gruppe A  RFC Liberta , SC Union 06, Hertha 03 Zehlendorf, Grün Weiß

Bergfelde, SG Klosterfelde und   Lichtenrader BC.

Alle ein Allem ein buntes „Von allem etwas“. Bis auf Union 06 alles Gegner die wir nicht kannten

bzw nur vom Namen her aber wir wussten das wir hier in der Rolle des „Underdogs“ waren. Aber in

dieser Rolle fühlen wir uns ja bekanntermaßen am wohlsten.

In der Teambesprechung schwor das Kompetenzteam die Liberta Blue Boyz ein. Sicherheit im

Mittelfeld, hohe Laufbereitschaft und aufgrund des großen Feldes lange hohe Bälle sollten unser

Mittel erster Wahl sein.

Wir wollten unsere Platzierung aus dem Vorjahr (13.Platz) verbessern und zeigen wozu wir in der Lage sind.

Unser Turnier begann um 12.15 und wie immer war unsere „Fanbase“ schon am Ort.


(Die Liberta Blue Boyz tragen die Vereinfahne ins Stadion)

 

Zahlreiche Mama`s und Papa`s , Geschwister und Bekannte haben den Weg zu uns gefunden um uns

zu  Unterstützen.

Am Platz angekommen staunten die Jungs nicht schlecht, riesige Spielfelder erwarteten uns, weitaus

Größer als die Spielfelder die wir gewohnt waren aber dieses Problem hatten alle Teams und konnte

somit nicht als Entschuldigung gelten.

Also rauf auf das Feld, die Jungs warm gemacht und schon da merkte man….geht da vielleicht heute

was? Konzentration war da, Körpersprache hervorragend…genauer gesagt hatte man den Eindruck

das um sie herum die Luft vibriert. Man sah es ihnen an…die Jungs hatten richtig Bock gegen die Pille

zu treten.

Am Ende des Turniertages waren wir dann auch schlauer. Mit folgenden Ergebnissen zogen wir vollig

unerwartet in die Goldrunde des nächsten Tages ein und spielten somit um den den Turniersieg.

RFC Liberta                                - Union 06                    0:0

Hertha Zehlendorf                   -  RFC Liberta                 0:1

Grün Weiß Bergfelde               -  RFC Liberta                 0:1

RFC Liberta                                 - Lichtenrader BC       0:0

RFC Liberta                                 - SG Klosterfelde        0:0

Die Jungs hatten alles gezeigt, gegeben und haben alles rausgehauen was ging. Jeder kämpfte bis

zum Umfallen und der verdiente Lohn war als Gruppenzweiter die Teilnahme an der Finalrunde.

Das Kompetenzteam schaute sich ungläubig in die Augen…unsere Erwartungen waren jetzt schon

Mehr als übertroffen. Alles was jetzt fußballerisch kam war nur noch Bonus und gab den Jungs und

uns eine gewisse  Lockerheit die wir sehr genoßen.

Auch unsere Fanbase war mächtig stolz und die Jungs holten sich den verdienten Applaus und

Siegerküsschen ab.

Man zog sich ins Haus zurück, duschte und feierte eine ordentliche

Siegerschaumbadparty J

Und als wir uns auf das anstehende Abendessen vorbereiteten um den Abend am See mit Feuerwerk

ausklingen zu lassen bekamen wir Besuch. Unsere 1.D die ebenfalls erfolgreich war und am nächsten

Tag um den Titel spielen sollte beglückwünschte die Jungs zu ihrer Leistung und lud sie spontan zu

einem Grillabend ein. Die Jungs strahlten um die Wette und waren mächtig stolz heute Abend mit den großen Jungs feiern zu können

Das Feuerwerk und die Lasershow  waren  wie immer ein Erlebnis  aber der Abend war ja noch nicht

zu Ende. Bei einer Grillwurst oder der geliebten Sucukwurst fachsimpelte man dann mit der 1.D

über Fußbal,Fußball und ……….richtig Fußball.

Es war schön zu sehen wie die „großen“ Jungs mit den kleineren Vereinskameraden umgingen-sehr

geduldig und einfach nett….Für diese Aktion nochmal ein großes Dankeschön !!!

Der Abend endete gegen 22.30 mit vollen Bäuchen, den Gefühl schon jetzt Großes erreicht zu haben

und gaaaannnzzzz viel Müdigkeit.

 

 

Turniertag 2

Nach dem erholsamen Schlaf war die Nacht gegen 06.30 Uhr vorbei.

Müde kroch man aus den Zimmern und man sah einigen Jungs

an, das jede Feier ihren Preis hat aber das war nach dem Erreichten

mehr als berechtigt und man muss auch mal das „Feierbiest“

rauslassen um Dampf abzulassen.

Wir staunten aber nicht schlecht als man morgens um 06:50  Uhr

in leichter Laufbekleidung an unserem Haus vorbei joggte und gerade

den Waldlauf einläutete. Ungläubig schauten wir hinterher und

stellten fest……….   Ach lassen wir das , lach

Also wieder fertig machen, frühstücken und das Team

zusammenholen, wachrütteln und Lockerheit versprühen.

Den Jungs musste heute keiner etwas sagen, sie wussten um was es

hier und heute geht…. Guten Fußball  zeigen, egal was passiert

niemals Aufgeben und Locker bleiben,

Die Jungs waren einfach gut drauf und hatten mächtig Spaß.

Das Kompetenzteam wurde jetzt aber vom schlechten Gewissen

geplagt. Sollten wir die Jungs jetzt nicht auch vorbereiten, warm

machen oder vielleicht doch einen Waldlauf ansetzen??

Zeit genug war ja noch. Also entschied man sich für ein

knochenhartes Programm:

An den See gehen, Eiswettessen und Kraft tanken. Die Jungs hatten

ihre Heidenfreude.  Es war einfach die beste Turniervorbereitung

die wir uns vorstellen konnten.

Pünktlich um 12.15 Uhr ging es dann auch los, um den Titel spielten

folgende Teams:

SV Buchholz, Hertha Zehlendorf, RFC Liberta, Blau Weiss Spandau,

Grün Weiß Bergfelde sowie Rot Weiß Neuenhagen.

 

Am Ende des Tages schlugen die Ergebnisse wie folgt zu Buche:

     Blau Weiss Spandau         -     RFC Liberta                   0:0

     RFC Liberta                       -     Hertha Zehlendorf         0:1

     Grün Weiß Bergfelde         -        RFC Liberta                      0:1

     SV Buchholz                     -         RFC Liberta                      1:1

     RFC Liberta                      -         Rot Weiß Neuenhagen     0:0

 

Bedeutete am Ende des Tages einen starken 3.Platz mit dem keiner

gerechnet hätte……Müde , Abgekämpft aber Stolz stemmten die

Liberta Blue Boyz den Pokal

in die Höhe und ließen ihren Schlachtruf wie Donnerhall ertönen.

Als Krönung dieses überaus erfolgreichen Wochenendes wurde auch

noch ein Libertaner zum besten Spieler des Turniers gewählt…..

Also wieder ins Haus Duschen, Abreisefertig machen und…richtig

wieder runter zum Platz, die 1.D anfeuern !!

Um 19.00 Uhr ging dann der Bus Richtung Scharni,um 20.10

konnten die „müden Krieger“ an die Eltern übergeben werden.

 

 

Fazit:

Ein überaus erfolgreiches Fußballwochende ging zu Ende.

Die Jungs haben erneut gezeigt das mit ihnen zu rechnen ist

und sie in der Lage sind nicht nur mitzuhalten sondern auch den ein

oder anderen Großen zu schlagen.

Das Verhalten der Jungs auf und

außerhalb des Platzes war vorbildlich

Unsere Fanbase war wie immer die hat die Jungs nach vorne

gepeitscht und auch wenn es nötig war wieder zusammengeflickt.

Schön fanden wir es auch das andere Trainer des Vereins die

eigentlich gar nichts mit dem Turnier zu tun hatten extra

 

aus Berlin kamen um uns zu unterstützen –Danke- und wir hoffen mit

euch gemeinsam den Wiederaufstieg in die Landesliga feiern zu

können.

 

 

Wie es weitergeht:

 

Am Donnerstag den 13.04 .17 gegen 17 Uhr bitten die Liberta Blue Boyz den CFC Hertha 06 im Rahmen eines Freundschaftsspieles zum Tanz


 

---------------------------------------------------------------------------------------------
23.04.2017

Auswärts in Charlottenburg....

 

Brandenburg 03- RFC Liberta 0:7

Am 22.04.17 trafen die Liberta Blue Boyz um 11.45 in der Fritschestr auf Brandenburg 03. In der Hinrunde trafen beide Teams schon einmal aufeinander hier gab es einen deutlichen Heimsieg ( 9-2). Aber das war Schnee von gestern....
Pünktlich wurde angepfiffen und beide Teams tasteten sich in den Anfangsminuten erstmal ab. Man glaubte die erste Runde eines Boxkampfes zu sehen - viel Bewegung und keine zwingenden Aktionen. Dann war es aber Brandenburg 03 die mit schönem Passspiel und schnellen Bällen ein ums andere mal vor unserem Kasten auftauchten und somit den Tanz eröffneten. Die Liberta Blue Boyz taten zu wenig, kaum Laufarbeit und fast schon behäbig schlurfte man neben Ball und Gegner her. War das Ergebnis der Hinrunde so in den Köpfen verankert?? Das Kompentenzteam gab Anweisung um Anweisung und die Eltern feuerten das Team an aber die Jungs agierten mach dem Motto- minimaler Aufwand maximaler Erfolg. So war es auch ein Sonntagsschuss der uns zu diesen Zeitpunkt überraschend mit 1-0  in Front brachte. 
Dies war auch der Halbzeitstand nach den ersten 20 min.
Rein in die Kabine....Fehleranalyse betrieben und das Team wachrütteln - bloß das Hinrundenergebnis aus den Köpfen kriegen. 
Die Ansprache schien zu fruchten. Die Jungs kamen aus der Kabine und legten los wie die Feuerwehr. Das Tempo wurde angezogen, das Spiel schnell gemacht und endlich Kombinationsfussball gespielt. Hatte man in Halbzeit 1 nur stur durch die Mit gespielt lief das Spiel jetzt endlich über die Flügel. Immer wieder tauchten die Liberta Blue Boyz vor dem Kasten des Gegners auf und waren erfolgreich. Brandenburg 03 kam nur noch vereinzelt zu Gegenangriffen welche jedoch zurück geschlagen werden konnten.
Man merkte ihnen jetzt deutlich an das sie zu Anfang der Partie ein hohes Tempo gegangen waren. 
Mit dem Schlusspfiff stand es dann 7-0 aus unserer Sicht. 
Tore für uns: je 2x trafen Marley,Malik und Chris.Lennard 1x

Fazit:
Eine schwache Halbzeit 1 und eine starke Halbzeit 2. Leider gelang es uns nicht von Anfang an konzentriert bei der Sache zu sein, zu selbstsicher agierten wir in Halbzeit 1. Die 2.Halbzeit ging aufgrund der Tempoerhöhung und des schönen Kombinationsfussballs in Ordnung, auch wenn die ein oder andere Großchance liegen ließen.

Wie es weitergeht: 

Am 29.04.17 treffen die Liberta Blue Boyz um 13.00 Uhr daheim auf Meteor 06.
 

---------------------------------------------------------------------------------------------
30.03.2017

Endlich in die Staffel gestartet, Auftakt gelungen

 

Schwarz Weiss Spandau – RFC Liberta  1:13

 

Nach einer langen und aus unsere Sicht durchaus erfolgreichen Hallensaison (wir berichteten) starteten die Liberta Blue Boyz

als letztes Team der großen „Libertafamilie“ am 30.03.17 endlich  in die Staffelspiele.

Im Spektefeld trat man um 17:30  gegen Schwarz Weiss Spandau an. Wir trafen hier auf einen Gegner den wir bis hier nur aus der Halle kannten

und waren gespannt was uns auf dem großen Feld erwartet.

Der Kader heut: Erik, Lennard, Aeyham, Hussein, Vincenzo, Adlan, Yusuf, Marley, Malik und Chris.

 

Die Liberta Blue Boyz spielten von Beginn an druckvoll in ihrem 3-2-1 System und ließen Ball und Gegner mit schönen Kombinationen laufen.

Das ein oder andere technische Sahnestück  wurde auch gezeigt und so war es für das Kompetenzteam ein ruhiger Nachmittag.

Zur Halbzeit stand nach Toren von 3xMalik, Marley+ Chris je 1x schon beruhigend 5-0 aus unserer Sicht.

Viel gab es nicht vom Kompetenzteam nicht zu bemängeln. Das Kompetenzteam stellte die Mannschaft auf das von den Liberta Blue Boyz

favorisierte 1-3-2 System um.

Das machte sich mit Wiederanpfiff der Partie natürlich sofort bemerkbar. Mit der taktischen Umstellung und dem daraus resultierenden Übergewicht im Mittelfeld

stand Spandau  jetzt unter Dauerdruck und hatte Mühe die wild stürmenden Liberta Blue Boyz von ihrem Tor fernzuhalten.

Mit Schlusspfiff stand es dann auch nach weiteren Toren von 2x Marley, 2x  Malik, 2x Vincenzo, 1x Yusuf und einem Eigentor des Gegners

13-1 aus unserer Sicht.

 

Fazit:

Die Liberta Blue Boyz fuhren einen Auftaktsieg nach Maß ein und meldeten sich eindrucksvoll aus der Halle zurück.

Uns beeindruckte das Schwarz Weiss Spandau den Kampf nie aufgab und trotz allem eine riesige Moral bewies.

 

Erstes Heimspiel und gleich DERBYTIME auf dem Scharni…

 

RFC Liberta - VFB Hermsdorf 7:3

 

Am 01.04.17 stand das erste Heimspiel der Saison für uns auf dem Programm. Unser Gegner heute niemand anderes als die Jungs aus der Seebadstr-

der VFB Hermsdorf. Pünktlich um 13.00 wurde das Derby der beiden Nordlichter angepfiffen. Da das Wetter auch passte vor großem Publikum,viele

Libertaner und Angehörige fanden einfach den Weg auf den Scharni und genoßen einen Fussballnachmitag.

Der Kader heute: Erik, Lennard, Aeyham, Hussein, Vincenzo, Adlan, Yusuf, Marley, Malik und Chris.

Das Kompetenzteam schenkte also dem selben Team das Vertrauen welches Donnerstag so effizient  Fussball spielte.

Die erste Halbzeit begann mit einem vorsichtigen Abtasten. Beide Teams hatten in der jüngsten Vergangenheit miteinander zu tun und wussten also

mit wem sie es zu tun hatten und so wollte keiner den ersten Fehler begehen.

Dann legten die Jungs allerdings den zweiten Gang ein und knüpften an die starke Leistung vom Donnerstag an. Das Spiel wurde schnell gemacht und die

Laufarbeit intensiviert. Mit schönem Passspiel wurde die Abwehr der Hermsdorfer auseinandergezogen und der Abschluss gesucht.  Hermsdorf wurde  in die

eigene Hälfte gedrückt und verlegte sich auf das Konterspiel, mit schnellen langen Bällen versuchte man sich zu befreien und zum Abschluss zu kommen.

Nach den Toren von Malik 4x und Chris 1x stand es zur  Halbzeit 5-1 für die Liberta Blue Boyz.

Halbzeit….durchschnaufen….Analyse……ab in die 2.Halbzeit

Mit Beginn der 2.Halbzeit bot sich ein vollkommen anderes Bild. Die Jungs aus der Seebadstr schienen unseren geheimen Zaubertrankvorrat gefunden zu haben,

denn die ersten 6 min der 2.Halbzeit gehörten ihnen. Sie legten los wie die Feuerwehr und zeigten mit jeder Faser ihres roten Trikots das der berühmte “Drops“

hier noch lange nicht gelutscht ist. Die Liberta Blue Boyz schienen von der neuen Spielweise überrascht und ließen Hermsdorf gewähren. Somit war der 2-5 Anschlußtreffer

folgerichtig. Endlich wachten die Liberta Blue Boyz auf und spielten wieder Fußball. Es entwickelte sich ein munteres Spielchen mit Chancen hüben wie drüben und hatte jetzt

alles was ein Derby braucht….. Schweiß, Emotionen, Wille und 2 Teams die sich alles abverlangten.

Am Ende fuhren die Liberta Blue Boyz nach Toren von Lennard und Chris den Heimsieg ein.

 

Fazit:

Eigentlich eine überzeugende Leistung der Jungs vom Scharni allerdings waren wieder ein paar Minuten bei in denen man das Fussballspielen einstellte.

Dieses Verhalten muß abgestellt werden, damit machen wir uns nur unnötig das Leben schwer.

 

Wie es weitergeht:

 

Die Liberta Blue Boyz nehmen vom 07.04-09.04. 17 am Werbellinseecup 2017 teil, auch hier werden wir berichten.

Das nächste Staffelspiel steigt am 22.04.17 beim FC Brandenburg.

 

 

----------------------------------------------------------------------------------------------
26.03.2017

Wir verabschieden uns aus der Halle Cup bei Blau Weiß Spandau oder der Sahnetorte die Kirsche aufgesetzt.....

Am 25.03.17 nahmen die Liberta Blue Boyz symbolisch Abschied von der Hallensaison 16/17.Das letzte Turnier der Saison fand bei Blau Weiss Spandau 03 statt. Zu Blau Weiss Spandau verbindet uns über die Jahre ein mittlerweile freundschaftliches Verhältnis so daß wir immer wieder gerne die Reise nach Spandau antreten. 
Um 14.30 wurde pünktlich in der Halle in der Wilhelmstr angepfiffen.
Nominiert für den Kader der Liberta Blue Boyz heute: Erik, Aeyham, Hussein, Lennard, Marley, Chris, Malik, Yussuf und Vincenzo.
Rein ins Turnier.....

RFC Liberta  - SpVgg Tiergarten   5-0

Das Team aus Tiergarten war für uns kein Unbekannter. Letztmalig trafen wir im Sommer auf das Team aus dem Tiergarten. 
Die Jungs vom Scharni zeigten mit dem Anpfiff der Partie das sie nicht gewillt waren die Punkte liegen zu lassen und spielten druckvoll und mit viel Laufarbeit. Es war jederzeit eine Anspielstation frei und so ließ man Ball und Gegner laufen. Tiergarten kam zwar in der Anfangsphase  gelegentlich zu Entlastungsangriffen aber am Ende ein verdienter Sieg der Jungs vom Scharni.

Füchse Berlin - RFC Liberta  0:1

In einem hochemotionalen Spiel in dem zwei Teams auf Augenhöhe spielten das bessere Ende für uns. Die Liberta Blue Boyz spielten den Fußball der uns ausmacht: Schnelligkeit und Willen. Sie legten los wie die Feuerwehr und gingen ziemlich früh in Führung. In der ersten Hälfte der Partie kam von unseren Nachbarn nicht viel. Mit schönen Kombination wurden die Füchse in ihre Hälfte gedrängt und sie konnten sich nicht entfalten. Aber eine Partie dauert ja bekanntlich solange bis der Schlusspfiff ertönt und so gehörte die 2.Hälfte der Partie den Füchsen. Es schien als würde uns der Sprit ausgehen aber die Jungs nahmen den Kampf an und warfen sich in jeden Schuß,  kein Ball wurde verloren gegeben und eine Prise Cleverness kam noch dazu. Am Ende hatten wir die berühmte Nasenspitze vorne.

BW  Spandau 03 - RFC Liberta  2:2

In dieser Partie ging es aufgrund der anderen Spielergebnisse schon um den Turniersieg. Eigentlich wie immer wenn beide Teams aufeinander treffen war es hier eine enge Kiste. Jedem Team war bewusst um was es hier ging und so gab auch niemand auch nur einen Zentimeter Hallenboden her. Es entwickelte sich ein kampfbetontes aber sehr faires Spiel in dem wir zwar 2x in Führung gingen aber den Sack nicht zumachen konnten. Spandau gab nie auf und verlangte uns alles ab. Ein leistungsgerechtes Unenschieden.


RFC Liberta -  SW Spandau 6:0

Die Liberta Blue Boyz spielten befreit auf und zeigten schönen Fußball. Kombinationen, Pässe in den freien Raum und das Pressing stimmten so das wir verdient 6-0 gewannen.

Wie es weitergeht :

Am Donnerstag den 30.03 greifen die Liberta Blue Boyz endlich in das Staffelgeschehen ein und treten auswärts um 17:30 bei SW Spandau an.

Am Samstag den 01.04 um 13.00 Uhr haben wir unsere Nachbarn vom.VFB Hermsdorf zu Gast. 

Euer Kompetenzteam  1.F










 



---------------------------------------------------------------------------------------------
05.03.2017




Erneut starke Leistung der Liberta Blue Boyz bei Union 06

 
Am 04.03.17 nahm die F1 des RFC Liberta an einem Hallenturnier bei Union 06 teil. Wie immer bei Union 06 handelte es sich um ein faires Turnier mit tollen Mannschaften und sehr fairem Catering.  So muss Jugendfussball sein. 
Die Gegner heute : Sportfreunde Charlottenburg Wilmersdorf,  Spandau 06, Union 06 mit 2 Teams.
Hier die Ergebnisse im Einzelnen:

Liberta - SF Charlottenburg  4-1
Union 06 A - Liberta               1-2
Liberta - Union 06 B               5-0
Spandau 06 - Liberta             0-1

Das Spiel gegen den SC Minerva der nicht antrat wurde für alle Teams mit 1-0 gewertet.

Bedeutete das die Liberta Blue Boyz am Ende des Tages den Turniersieg einfahren konnten und wieder eine ganz starke Visitenkarte abgegeben haben.

Euer Kompetenzteam 1.F
 






---------------------------------------------------------------------------------------------
19.02.2017




Am 18.02.17 spielte die 1.F des RFC Liberta ein Turnier bei Teutonia Spandau. Um 14.40 wurde angepfiffen. Die Gegner heute: Schwarz Weiß Spandau, Blau Weiß Spandau und Teutonia Spandau. In der anderen Gruppe: BAK 07, FC Deetz, Norberliner SC und der FC Srbija.

Und die Liberta Blue Boyz wurde die Ehre zu Teil das  erste Spiel des Turniers und somit im Eröffnungsspiel zu bestreiten.  1.Gegner war Schwarz Weiss Spandau. Die Jungs spielten druckvoll mit konsequenter Manndeckung und gut aufgezogenem Passpiel.  Schwarz Weiß  kam nur einmal aus seiner Hälfte raus und so hieß es am Ende 4-1 für Liberta. Nach einer ca 1h Pause ging es gegen Blau Weiß Spandau- hier war es eine deutlich engere Kiste aber am Ende setzten sich die Liberta Blue Boyz mit 2-1 durch. Als nächstes bat uns der Gastgeber Teutonia Spandau zum Tanz.Hier hieß es am Ende 1:1 unendschieden. Somit stand Liberta als Gruppensieger im Halbfinale. Dort trafen wir auf den Gruppenzweiten der Gruppe B den BAK 07. Und hier wurden uns leider eindrucksvoll unsere Grenzen aufgezeigt. Trotz des großen Kampfgeistes und einem unbändigen Kampfeswillen verloren wir das Halbfinale klar mit 0-4. Die Jungs waren natürlich geknickt aber nach aufmunternden Worten der Eltern gingen die Köpfe wieder nach oben und die Fäuste ballten sich und es war klar: Jetzt holen wir uns Platz 3. Hochmotiviert ging es dann ins Spiel um Platz 3. Dieses Spiel war ein offener Schlagabtausch mit dem besseren Ende für die Liberta Blue Boyz. Wir gewannen 1-0 und konnten am Ende des Tages glücklich den Pokal für Platz 3 hinter dem BAK 07 und dem Turniersieger FC Srbija in die Höhe stemmen.

FAZIT:

Die Liberta Blue Boyz spielten ein top Turnier. Wille und Schnelligkeit waren heute unser Mittel der 1.Wahl. Die Halbfinalniederlage tat den Jungs weh aber auch hier hat die Truppe Moral bewiesen und sich im Spiel.um Platz 3 wieder gefangen. Klasse Leistung Jungs..

Euer Kompetenzteam 1.F
 



---------------------------------------------------------------------------------------------
12.02.2017


Undankbarer 4.Platz bei Blau Gelb Falkensee

„Wer die Dinger nicht reinmacht verliert eben in Schönheit“

 

Die Liberta Blue Boyz nahmen am 11.02.17 an einem  Turnier bei Blau Gelb Falkensee teil.

Gespielt wurden 1x 10 min

Liberta                         -   BSC Rehberge               0:0

Borussia Pankow    -   Liberta                              1:0  

Liberta                        -   Blau Gelb Falkensee   0:0

SG Großziethen      -   Liberta                              0:2

Einheit Pankow       -   Liberta                              2:0

 

Den Liberta Blue Boyz war die 3 wöchige Spielpause deutlich anzumerken. Die Boyz haben

offensichtlich etwas „Flugrost“ angesetzt und kamen nur schwer im Turnier an. Das erste Spiel gegen unsere Nachbarn

vom BSC Rehberge ließ schon erahnen das es heute kein Selbstläufer wird. Laufbereitschaft und Passpiel waren

kaum vorhanden. Unser Glück das der Gegner offenbar auch so seine Startschwierigkeiten hatte und so nahm man

wohl beidseitig ein nachbarschaftliches 0-0 entgegen.

Hinein in die Partie gegen Borussia Pankow. Ebenfalls ein alter Bekannter der Liberta Blue Boyz, in der Vergangenheit

hatte man oft die Klingen gekreuzt. Hier entwickelte sich ein munteres Spielchen von beiden Seiten mit dem besseren Ende

für Borussia Pankow, Es war ein „Sonntagschuss“ in den linken Angel der wirklich sehenswert war, der uns um ein hier wirklich

verdientes Unentschieden brachte. So ist Fussball…….

Das nächste Spiel fand gegen den Gastgeber Blau Gelb Falkensee statt. Hier waren die Jungs endlich im Turnier angekommen.

Der Gastgeber wurde in seine eigene Hälfte gedrückt und kam so nicht zur Entfaltung. Es war ein Spiel auf ein Tor aber das erlösende

Tor wollte einfach nicht fallen…….Unvermögen, Latte, Pfosten ,den gegnerischen Torwart der zum Helden geschossen und ein reguläres

Tor nicht anerkannt.. es lief einfach nicht rund und endete Unendschieden.

Das nächste Spiel gegen die SG Großziethen war eine Parallele zum Spiel gegen Falkensee, nur das es uns diesmal gelang 2 Treffer

(Marley und Malik) zu erzielen. So ging man als zweiter in die letzte Partie gegen Einheit Pankow. Nach einer 30 minütigen Spielpause

standen die Jungs wieder auf dem Feld. Und die Pause schien uns nicht gut getan zu haben sondern eher mit schweren Beinen und vollem

Kopf ausgestattet  zu haben. Im Endeffekt sind wir  völlig aus dem Tritt gekommen. Es kam wie es kommen musste, wir wurden von aufopferungskämpfenden

Pankowern kalt erwischt und rannten früh einem 0-1  hinterher. Unsere Angriffsbemühungen endeten praktisch am Strafraum da der letzte

Pass einfach nicht ankommen wollte. Und so wurden wir 3 Sekunden vor Schluß auch noch ausgekontert und verloren verdient 0-2.

 

Im anschließenden Elfmeterschießen um Platz 4 setzten wir uns dann 2-0 (Marley und Lennard)  gegen den Gastgeber aus Falkensee durch.

 

Am 18.02.2017 spielen wir unser nächstes Turnier bei Teutonia Spandau

 

Euer Kompetenzteam 1.F

 


---------------------------------------------------------------------------------------------
07.01.2017

Geschlossene Mannschaftsleistung

 
Am 07.01.17 nahmen die Liberta Blue Boyz ihren Dienst am Ball wieder auf. Gespielt wurde ein Turnier beim VFB Hermsdorf.  




Die Ergebnisse im Einzelnen:

Liberta -FCK Frohau   1-0
Nordberliner SC - Liberta 0-4
VfB Hermsdorf - Liberta 0-3
Liberta - BSC Rehberge 2-1
1.FC Lübars- Liberta 0-0 

In der Endabrechnung stand Liberta ganz oben und war somit strahlender Turniersieger 





Euer Kompetenzteam 1.F




---------------------------------------------------------------------------------------------



---------------------------------------------------------------------------------------------
Corso Vineta-RFC Liberta 1:10 oder Grande Finale.....


Das Saisonfinale der Liberta Blue Boyz fand am 04.12  bei Corso Vineta in der Ofener Str. statt. Bei doch recht "frischen Temperaturen", " Frost auf dem Spielfeld" und "strahlendem Sonnenschein" - also besten Voraussetzungen - ging es um 11.30 los.  Nach einem kurzen Abtasten legten die Jungs den Hebel um und zeigten wer sie sind. Alles was das Kompetenzteam in der Mannschaftsbesprechung gefordert hatte wurde umgesetzt. Ruhe im Spielaufbau, das schnelle Kurzpassspiel und der schnelle Abschluss wurden hervorragend umgesetzt. Es war einfach schön anzusehen wie die Liberta Blue Boyz Ball und Gegner laufen ließen und das Kompetenzteam staunte teilweise die berühmten  Bauklötzer was alles möglich ist. Mit einer beruhigenden 4-0 Führung ging es in die Halbzeit. 
In der Halbzeit wurde die taktische Ausrichtung  vom 3-2-1 System auf das ungewohnte 2-3-1 umgestellt. Dies machte sich mit Wiederanpfiff sofort bemerkbar denn die Liberta Blue Boyz legten jetzt offensiv los wie die Feuerwehr und spielten einfach guten Fußball - schnörkellos und effizient- der sich bezahlt machte Es waren schöne Ballstafffeten zu sehen und ein wirklich schöner Spielaufbau. Am Ende hieß es 10-1 für  die Liberta Blue Boyz.

Der Kader heute: Erik im Tor, Abwehr Harlem,  Chris und Hussein. Im Mittelfeld Marley und Lennard. Im  Sturm Malik. Auf der Bank zunächst Vincenzo. 

Tore für uns: Malik 4x,Chris 3x, Hussein, Marley und Lennard je 1x

Fazit:

Die Liberta verabschieden sich mit 4 Siegen, 2 Unentschieden und 2 Niederlagen und einem Torverhältnis von 36 : 16 in die Hallensaison. Eine, aus Sicht des Kompenzteams, durchaus starke Saison des Teams. Wir haben mehrfach gezeigt das auch auf dem Scharni guter Fußball gespielt wird und wir in der Lage sind der berühmte  " Sand im Getriebe " zu sein. Wir werden weiter an uns arbeiten um noch besser Fußball zu spielen.

" Die Leiter des Erfolgs kletterst du nicht mit den Händen in den Taschen empor"

Weihnachtswünsche :
 
Die 1.F Jugend wünscht allen Libertanern, Eltern , Großeltern und allen anderen eine schöne Weihnachtszeit. 

Wir sehen uns " uff'm Scharni" 2017

Euer Kompetenzteam 
 



---------------------------------------------------------------------------------------------

Am 26.11.16 führte der Spielplan die Liberta Blue Boyz nach Spandau. Um.10.30 wurde das Spiel gegen unsere alten Bekannten von Blau Weiß Spandau angepfiffen 
Von Beginn an zeigten die Liberta Blue Boyz wer sie sind- mit hervorragender Ballarbeit, konsequenten attackieren des ballführenden Spielers sowie lückenloser Manndeckung wurde Spandau in die eigene Hälfte gedrückt und nach 12 min stand es bereits 3-0 für Liberta und es hätte auch höher stehen können aber im Spandauer Kasten stand ein Meister seines Faches der auch die ein oder andere Glanzparade zeigte und einen höheren Rückstand seines Teams verhinderte. Und es kam wie es in dieser Saison so oft kam....Die verflixten 5 min des Teams. Die Liberta Blue Boyz taten wieder zu wenig für das Spiel und folgerichtig kam Spandau nach 2x  Schlafen des gesamten Teams auf 2-3 ran. Dies war auch der Halbzeitstand.
Rein in die Kabine, Team wachrütteln und ab in die zweite Spielhälfte.
Die Predigt zeigte Wirkung. Die Jungs waren wieder voll da und konzentriert bei der Sache. Schnell zog man auf 6-2 davon und das Kompetenzteam probierte die ein oder andere taktische Variante aus.
Am Ende konnte man mit mit 7-2 das Spiel für sich entscheiden.
Tore: 3x Malik 3x Marley und 1x Lennard

Fazit:

Heute gab es nicht viel zu beanstanden. Konsequent wurde das umgesetzt was trainiert und besprochen wurde. Leider waren auch heute wieder 5 min bei in denen der Gegner wieder stark gemacht wurde- wir müssen daran arbeiten unsere Konzentration das ganze Spiel über zu halten.

Wie es weitergeht:
Ihr letztes Staffelspiel bestreiten die Liberta Blue Boyz am 03.12 um 11.30 auswärts bei Corso Vineta.

Euer Kompetenzteam 1.F


---------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

19.11.2916

 

RFC Liberta- BSC Rehberge  0-5

 

Arbeitsverweigerung wäre noch geschmeichelt-PUNKT, AUS, ENDE!!!!

 

 

23.11.16

 

RFC Liberta – SF Kladow 4-0

 

Nach der wirklich herben Heimniederlage am Wochenende gegen den BSC Rehberge stand heute

mit dem SF Kladow der nächste Gegner auf dem Scharni. Der Kader heute : Erik im Tor, die Abwehr mit Chris, Hussein und Aeyham. Im Mittelfeld zogen Harley und Lennard die Fäden. Im Sturm gesetzt Malik. Auf der Bank zunächst: Marley und Adlan. Zu 18.00 Uhr wurde angepfiffen und mit Anpfiff der Partie brannte der Rasen. Die Liberta Blue Boyz machten von Anfang an Druck, griffen sofort den ballführenden Spieler an und zeigten endlich wieder das man gewillt ist Fußball zu spielen .Die gemeinsame Aussprache vom Wochenende hatte offenbar gefruchtet.

Mit wirklich ansehnlichen Passpiel wurde der Ball und Gegner laufen  gelassen und das komplette Feld genutzt.

Auch die Manndeckung wurde sehr gut und konsequent umgesetzt.

Daraus ergaben sich  natürlich Feldüberlegenheit und Chancen im Minutentakt.

Es dauerte allerdings bis zur 10 min bis der wirklich tapfer kämpfende gegnerische Torwart durch Malik überwunden werden konnte

Aus halblinker Position im Mittelfeld den Ball angenommen, den Ball am Gegner vorbeigelegt ,die komplette Abwehr überlaufen  und sehenswert am gegnerischen Torwart  ins rechte Eck geschlenzt.

Die Jungs machten nach dem Führungstreffer weiter Druck und schienen offenbar mehr zu wollen. Endlich wurde das umgesetzt was das Kompetenzteam fordert: NICHT AUFHÖREN !

In der 15 Minute war es dann Lennard der mit einem Gewaltschuss von der Mittellinie ins linke obere Eck unhaltbar einnetzte.

Mit dem nachfolgenden Anstoß gelangte der Ball zu dem mittlerweile eingewechselten Marley und auch dieser hielt weit hinter der Mittellinie einfach mal drauf. Und siehe da- auch dieser Ball wurde immer länger und länger und schlug hinter dem gegnerischen Torwart mittig ein. Mit dem 3-0 ging es dann in die Halbzeit.

Pausentee und ab in Halbzeit 2. Viel hatte das Kompetenzteam nicht zu beanstanden. Mit Anpfiff der 2.Halbzeit setzte allerdings etwas der Schlendrian ein und Kladow kam vereinzelt

zu Chancen. Da jetzt jeder irgendwie Tore schießen wollte bekam unsere Abwehr mehr zu tun aber mit Hussein als Abwehrchef und Chris sowie Aeyham standen wir heute sehr gut und sicher. Beide Außenverteidiger waren heute bärenstark und Hussein ließ als „Kanten“ nichts zu.

Die Liberta Blue Boyz spielten ansehlich weiter und kamen immer wieder zu Chancen, ließen jedoch auch 110% prozentige liegen. In der 35 Min war es dann  erneut Lennnard der nach mustergültiger

Vorarbeit durch Harley zentral vor dem Strafraum unten links zum 4-0  einnetzte.

Pünktlich wurde Abgepfiffen.

 

Fazit:

 

Balsam für die Seele. Nach 2 Niederlagen in Folge konnte heute wieder gepunktet werden. Das Team spielte endlich wieder Fußball  und besann sich auf seine Qualitäten.

Wir müssen allerdings an unserer Chancenverwertung arbeiten. Andere Teams bestrafen solchen Schlendrian gnadenlos.

 

Wie geht`s weiter:

 

Die Liberta Blue Boyz spielen am 26.11 um 10.30 Uhr auswärts bei Blau Weiß Spandau

 

Euer Kompetenzteam 1.F

---------------------------------------------------------------------------------------------


Der Weg der Liberta Blue Boyz führte uns heute zum SV Blau Gelb Berlin. Um 11.30 wurde angepfiffen. Das Team heute Erik, Hussein, Harley, Lennard, Marley, Malik und Chris. Auf der Bank zunächst Vincenzo .
Mit Beginn der Partie waren die Jungs auch sofort da. Mit schönen Kombination wurde die Abwehr des Gegners auseinander gezogen und gut unter Druck gesetzt. Von Anfang an gingen die Jungs ein hohes Tempo.
Der SV Blau Gelb setzte uns über die rechte Seite mit schnell vorgetragenen Kontern und Druck ohne zunächst wirklich gefährlich zu sein. Die Abwehr stand gut und sicher. Die Jungs drückten den Gegner in die eigene Hälfte - nur das Toreschießen haben sie vergessen. Egal wie gut sie das Kurzpassspiel auch aufzogen - der letzte Pass kam einfach nicht an. Teils wollte man zu viel , teils ging man zu fahrlässig mit den Chancen um. So war es wieder ein Standart - Ecke von rechts- der uns ins Rückstand geraten ließ  Der Ball wurde erneut nicht schnell genug rausgeschlagen und der anschließende Torschuss durch Blau Gelb artete zum Billiardstoss aus und über mehrere Füße, Hacken und Schienbeine landete der Ball in unserem Tor.
C'est la vie......
Die Jungs spielten aber im Anschluss druckvoll weiter und es ging mit einem 0-1 in die Halbzeit.
Die 2.Halbzeit begann leider wie so oft in letzter Zeit chaotisch und ungeordnet  Durch Passivität wurde der Gegner stark gemacht und zog innerhalb von 3min auf 0-3 davon.
Jetzt ging endlich ein Ruck durch Team und mit Willen und Tempo wurde der Gegner unter Druck gesetzt. In der 30 min war es Harley der sich ein Herz fasste und aus ca 15 m einfach mal aus halbrechter Position den Ball Richtung des  gegnerischen Tores hämmerte. In letzter Konsequenz war es aber die Fussspitze von Chris die den Ball unhaltbar abfälschte.
1-3 aus Sicht der Blue Boyz und die machten weiter Dampf. Endlich hatten sie ihren Rythmus gefunden. Es war dann Lennard der sich im Mittelkreis durchtankte und per Linkschuss auf 2-3 verkürzte.
Ging da noch was?
Die Jungs machten ordentlich Druck, das Kompetenzteam löste praktisch die Abwehr auf aber der Ausgleich wollte einfach nicht mehr fallen- selbst klarste Torchancen konnten nicht mehr verwertet werden.
Fazit:
The Streak is over.....Die erste Punkspielniederlage seit Juni 2016 war besiegelt und die Enttäuschung war in den Gesichtern abzulesen.. Jungs....Jede Serie reißt einmal.so ist das nunmal. Jetzt dürfen wir den Kopf nicht hängenlassen und müssen weiter hart arbeiten um der starken Saison die Krönung aufzusetzen.
" Gewinnen kann jeder, wahre Größe zeigt sich beim Verlieren!"

Wie geht es weiter:

Mittwoch 17.30 haben wir die Sportfreunde Kladow auf dem Scharni zu Gast...

Euer Kompetenzteam 1.F

 

 

---------------------------------------------------------------------------------------------
RFC Liberta- SG Prenzlauer Berg 2-2

 

Am 09.11 traf die 1.F vor heimischem Publikum auf die SG Prenzlauer Berg. Mit etwas Verspätung (unsere Gäste standen im Stau)

wurde um 17.45 angepfiffen.

Der heutige Kader. Erik im Tor, in der Abwehr  Chris, Hussein  und Harley. Das Mittelfeld bestand aus Lennard und Marley und im Sturm Malik.

Auf der Bank zunächst: Adlan, Aeyham und Vincenzo.

Nach Wochen der dünnen Personaldecke im Kader konnte das Kompetenzteam heute personell aus dem vollen schöpfen.

Mit Beginn der 1. Halbzeit entwickelte sich sofort ein munteres Spielchen in dem beide Mannschaften zu Chancen kamen.

Die Liberta Blue Boyz waren motiviert und versuchten ihr Kurzpasspiel aufzuziehen was stellenweise auch gut  gelang. Die Jungs aus dem

PrenzlBerg hielten ordentlich mit und es war eigentlich nur eine Frage der Zeit bis ein Team in Führung geht.

Es dauerte bis zur 10  min, nur leider fiel das Tor gegen uns. Der Ball wurde im Mittelfeld vertändelt und der Gegner nahm mit einem

schnell ausgeführten Konter die ausgesprochene Einladung dankend an.

Die Liberta Blue Boyz ließen den Kopf nicht hängen und stemmten sich gegen den Rückstand.

In der 15 Min war es dann soweit…über eine schöne Passtaffete über Marley und Lennard gelangte der Ball im Zentrum zu Malik,

dieser dribbelte seinen Gegenspieler aus und ließ dem gegnerischen Torwart per Flachschuss  keine Chance. Mit diesem 1-1 ging es dann auch in die Halbzeit.

Mit Beginn der 2.Hälfte schienen – es war wirklich sehr frisch geworden  -  die Liberta Blue Boyz in den Winterschlaf gefallen zu sein. Man ließ den Gegner  gewähren und  folgerichtig kam dieser zu Chancen im Minutentakt. Unsere Abwehr war in diesen  Minuten nicht

sattelfest und  ließ es an der notwendigen Aufmerksamkeit fehlen. In der 26 Min war es dann auch soweit, dass der Gegner ein erneutes Vertändeln des Balls im eigenen Strafraum dankend entgegen nahm und nur noch den Fuß hinhalten musste um den Ball an Erik ins Tor

vorbeizuschieben.

Es stand nun 1-2 aus Sicht der Libertaner. Das war offensichtlich der – wie so oft leider benötigte – Gong den das Team offenbar immer zu

brauchen schient. Die Liberta Blue Boyz hauten plötzlich alles raus was geht. Laufbereitschaft und Passpiel waren wieder da und es wurde versucht

Ball und Gegner laufen zu lassen. Der gegnerische Torwart bekam alle Hände voll zu tun und PrenzlBerg beschränkte sich auf das

Kontern. Dieses war, selbst wenn es selten war, brandgefährlich. Aber mit Erik im Tor und einem erneut „knochenharten“ Hussein in

der Abwehr konnte der endgültige Knockout verhindert werden.

In der 33 min  wurden die Angriffsbemühungen erneut durch Mailk belohnt. Aus einem Kuddelmuddel vor dem gegnerischen Strafraum

die Übersicht bewahrt und kurz und trocken per Schlenzer ins linke Eck vollendet.

Mit dem Ausgleich im Rücken wollten die Jungs mehr und spielten eigentlich nur noch auf ein Tor aber der Siegtreffer wollte trotz

aller Bemühungen nicht fallen.

 

Fazit:

Nach 2 maligen Rückstand hat das Team nicht aufgesteckt und sich gegen die drohende Niederlage gestemmt.

Die Moral stimmt, nur müssen wir einfach in unseren Leistungen konstanter werden.

 

Dank:

Die 1.F bedankt sich bei den zahlreichen Eltern und  Zuschauern  die trotz Kälte ausgeharrt und das Team nach vorne

gepeitscht haben. Ihr seid klasse…………..

Wenn sich unter den Zuschauern auch noch der  Jugendleiter  und andere Trainer des Vereins  befinden die in ihrer

Freizeit vorbeikommen um uns zu unterstützen macht uns das  besonders Stolz und zeigt uns das wir auf einem guten Weg sind.

 

Wie geht es weiter:

 

Die 1.F spielt Samstag den 12.11 um 11.30  auswärts gegen SV Blau Gelb Berlin

 

Euer Kompetenzteam

 


---------------------------------------------------------------------------------------------

Die 1.F und der Flutlichtpokal 2016….leider ohne Happy End

 

Blau Weiß Hohen Neuendorf- RFC Liberta  5-4

 

Am  01.11.2016 reiste die 1.F im Rahmen des Flutlichtpokals 2016  zu Blau Weiß Hohen Neunedorf. Um 17.30 Uhr wurde bei nasskalten, ungemütlichen Temperaturen

pünktlich angepfiffen. Für beide Mannschaften war es ein Wiedersehen alter Bekannter, in der Vergangenheit haben beide Mannschaften des Öfteren

die Klingen kreuzen dürfen. So ging es auch ohne großes Abtasten sofort los und es entwickelte sich ein munteres Spiel beider Mannschaften. Die Liberta Blue Boyz

nutzten auch die ersten beiden Angriffe erfolgreich aus und lagen nach 4 Min bereits  durch Tore von Yusuf und Marley mit 2-0 in Front. Das sollte doch Sicherheit geben denkt man.

Hohen Neuendorf ließ sich jedoch nicht beeindrucken, baute Ordentlich Druck auf und nutzte zwei Unachtsamkeiten  in unserer Abwehr eiskalt aus und plötzlich stand es 2-2, offensichtlich

waren sich  die Liberta Blue Boyz zu sicher und ließen sich den Willen des Gegners aufdrängen – nur so kann man das leichtfertige Verspielen dieser schnellen Führung erklären.

Auf dem Hosenboden gelandet fingen die Jungs endlich wieder an Fußball zu spielen und die Laufbereitschaft war plötzlich vorhanden und es ergaben sich Chancen . Hohen Neuendorf schien davon beeindruckt

und so ging nach Toren von Chris und wiederrum Yusuf mit 4-2 in die Pause.

Nach dem Pausentee ging es wieder aufs Feld. Mit Wiederanpfiff legte Hohen Neuendorf los wie die Feuerwehr und kam nach 2 Ecken zum verdienten 4-4 Ausgleich. Die Liberta Blue Boyz

hielten ordentlich dagegen aber es gelang uns nicht wirklich eigene Akzente zu setzen. Selbst klarste Torchancen konnten nicht verwertete werden und  als Lennard auch noch kurz vor Schluß den Ball

aus 20 m gegen das Lattenkreuz nagelte kam auch etwas Pech hinzu- der hätte auch drin sein können.

Und so kam es wie kommen muss, in der 39 min setzte uns ein  schneller Ball über die rechte Seite in Zentrum geschlagen und sehenswert mit dem Kopf vollendet, Schachmatt.

 

Fazit:

Den Liberta Blue Boyz kann man heute eigentlich keinen wirklichen Vorwurf machen. Es war ein Match zweier, fairer Mannschaften auf Augenhöhe  wovon Hohen Neuendorf heute

das glücklichere Ende für sich hatte. Unser unbefriedigendes  Verhalten bei Standards hat uns heute im Weg gestanden.

 

----------------------------------------------------------------------------------------------

RFC Liberta- Frohnauer SC  4-8

 

Es ging am 03.11 gleich für die Liberta Blue Boyz im Flutlichtpokal weiter. Heute stand um 17.30  mit dem Frohanuer SC der nächste Hochkarätter auf dem Scharni.

Das Libertalazarett hatte sich auch noch mehr gefüllt so daß wir eigentlich auf dem „letzten Loch pfeifend“  in die Partie gingen.

Zur Halbzeit war der Drops mit 1-5  eigentlich schon gelutscht wenn auch der Halbzeitstand etwas zu hoch ausfällt und nicht die wirkliche Leistung wiederspiegelt.

Eigentlich hielten wir gut mit aber Frohnau war effizienter in der Chancenverwertung und einfach abgezockter.

Nach der Pause ging nochmal ein Ruck durch Team und man konnte etwas Ergebniskosmetik betreiben und auch noch die eine oder andere Duftmarke setzen aber

mehr war heute gegen Frohnau einfach nicht drin.

Tore für Liberta: Yusuf, Lennard und 2x Chris

 

Fazit:

Die Rumpftruppe wehrte sich nach Kräften und Möglichkeiten aber der Gegner war heute einfach zu stark- Punkt!

 

 

Wie geht’s weiter:

 

In der Staffel geht es am Mittwoch den 09.11 um 17.30 vor heimischer Kulisse gegen Prenzlauer Berg weiter

 

 

Euer Kompetenzteam 1.F

 


---------------------------------------------------------------------------------------------

22.10.2016

 

4.Platz beim Turnier bei Blau Weiß Spandau oder „Das Runde muss in das Eckige“

 

Die Liberta Blue Boyz spielten am 22.10 ein Herbstturnier bei Blau Weiß Spandau, das Wetter machte keine große Hoffnung trocken zu bleiben hielt

dann aber doch bis zum Schluß durch

 

In der Vorrunde traf man auf den Hausherren Blau Weiß Spandau, den Seeburger SV , Hellas Nordwest und den SC Westend 1901.

Hier die Ergebnisse:

 

Hellas Nordwest  -   RFC Liberta     1:1

RFC Liberta – SC Westend 1901 1-0

Blau Weiß Spandau- RFC Liberta 1:3

Seeburger SV – RFC Liberta 0-1

 

Als Gruppenerster dann ab ins Habfinale gegen Oranje Berlin.

Das Halbfinale ging leider mit 1-2 an Oranje Berlin, so daß man im Spiel um Platz 3 wieder auf Hellas Nordwest traf.

Dieses ging dann auch mit 0-1 verloren was am Ende den 4.Platz bedeutete.

 

 

Fazit:

Ein , wie immer, gut organisiertes Turnier von Blau Weiß Spandau. Wir konnten an die gute Leistung des Sommerturniers anknüpfen und landeten

wieder in den TOP Four des Turniers – soweit so gut. Allerdings fehlte uns im Halbfinale die „ Kaltschnäuzigkeit“.

Wir drückten den Gegner zwar in die eigene Hälfte, spielten uns Chancen heraus aber der Ball wollte nicht ins Tor….Pfosten ,Latte, miese Chancenverwertung und

ein Gegner der gnadenlos effizient in der Chancenverwertung war, alles kam zusammen- Alles in Allem eine unglückliche Niederlage.

Beim  anschließenden Spiel um Platz 3 war den Liberta Blue Boyz die Enttäuschung über das verlorene Halbfinale sehr deutlich anzumerken. Trotzdem entwickelte sich ein

munteres Spielchen mit Chancen hüben wie drüben wo uns  am Ende Hellas Nordwest glücklich mit 0-1 schlug.

Bei der anschließenden Siegerehrung war der Groll jedoch verflogen und stolz nahm man den Pokal entgegen.

 

 ---------------------------------------------------------------------------------------------

 

29.10.16

 

Testspiel gegen Grün Weiß Neukölln 2-10  oder dem Liberta Lazarett werden die Grenzen aufgezeigt…..

 

Am 29.10.2016 trafen die stark dezimierten Liberta Blue Boyz auf Grün Weiß Neukölln. Um 11 Uhr ging es auf dem heimischen Kunstrasen los.

Der Kader heute: Erk im Tor, in der Abwehr Hussein,Harley und Aeyham, das Mittelfeld heute Marley und Lennard und im Sturm heute Yusuf.

Auf der Bank zunächst Adlan.

Im Vorfeld hatten sich die Trainer auf 3x 20 min geeinigt so dass es bei schönsten Fussballwetter losging. Zur Partie ist nicht viel zu sagen.

Der Gegner stand sehr gut und spielte einen sehr positionstreuen Fussball- ließ den Ball und Gegner laufen so dass wir leider nur reagieren konnten und es uns

nicht gelang unseren Fussball aufzuziehen.

Das Fehlen einiger Leistungsträger kam noch dazu du somit war die Niederlage in Ordnung. Tore für uns 2x Yusuf

 ---------------------------------------------------------------------------------------------

 

Wie geht es weiter……………..

 

1.Englische Woche der Liberta Blue Boyz……………..

 

Dienstag           01.11  17.30  im Flutlichtpokal Auswärts gegen Hohen Neuendorf

Donnerstag     03.11. 17:30 im Flutichtpokal Zuhause gegen den Frohnauer SC

Samstag            05.11. 13:00 Staffelspiel Zuhause gegen SG Rotation Prenzlauer Berg

 

!!!DAS Training entfällt in dieser WOCHE !!!!!

 ---------------------------------------------------------------------------------------------

Genesungswünsche

 

Die Liberta Blue Boyz wünschen ihrem Betreuer Ralf Gute Bessserung und hoffen das er

sich richtig auskuriert und vollständig erholt.

 

Weitere Genesungwünsche gehen an unseren Stürmer Malik, dieser fällt z.Zt aufgrund einer

Verletzung wohl länger  aus.

 

 

Euer Kompetenzteam

 

--------------------------------------------------------------------------------------------
08.10.2016

Schwache Leistung gegen Union 06

Am 08.10 traten die Liberta Blue Boyz auswärts zu einem Freundschaftsspiel gegen Union 06 an. Im Vorfeld gab es kurzfristig einige krankheitsbedingte Ausfälle so daß sich das Team heute praktisch von alleine aufstellte. Im Tor : Erik, in der Abwehr Aeyham, Lennard und Harley. Im Mittelfeld Marley und Yussuf. Einzige Spitze heute Malik.
Auf der Bank: keiner
Bei dann doch annehmbaren Bedingungen ging es pünktlich um 10 Uhr los. 
Mit dem Anpfiff entwickelte sich ein munteres Spielchen in dem von Beginn an ein Team mehr wollte nämlich Union 06. Mit Kampf und Willen drängten sie auf das Tor der Liberta Blue Boyz und hatten letztendlich Pech im Abschluss. Die Liberta Blue Boyz taten gerade das nötigste um nicht in Rückstand zu geraten. Dann wie aus dem nichts, bei einem der seltenen Entlastungsangriffe, traf Lennard aus halblinker Position und Liberta lag vorne.
Leider war es nicht der erhoffte Gong den das Team immer braucht. Mit Wiedranpfiff fiel nämlich postwendend der Ausgleich durch Union 06 so das es mit einem Unentschieden in die Halbzeit ging.
In der Halbzeit hatte das Kompetenzteam viel zu tun. Fehlerquellen  analysieren und das Team ordnen.
Leider wurde es mit Anpfiff der 2.Hälfte nicht besser- die Liberta Blue Boyz taten für das Spiel zu wenig. Union 06 konnte das Spiel aufbauen, gewann die Zweikämpfe und wollte mehr. Folgerichtig fiel dann das 1-2 gegen Liberta. Vollkommen verdient.
Im weiteren Verlauf der 2.Hälfte gelang es dann den ein oder anderen  Angriff auf das Tor von Union 06 durchzuführen . In deren Verlauf konnte der Torwart von Union einen  Schuss nicht festhalten und Yussuf staubte gekonnt zum 2-2 ab.
Das Spiel der Liberta Blue Boyz wurde leider nicht besser.
Das 2-3 gegen uns war ein Eigentor - auch das kann passieren.
Der Ausgleich eine Kopie des 2-2 in der Yussuf wieder goldrichtig stand und nagelt den  Ball aus kurzer Distanz unter die Latte .  Es stand jetzt 3-3.
Das war Union offenbar nicht genug den sie machten weiter Druck. Aus dieser Konsequenz fiel dann auch das 3-4 gegen uns und da hatten wir noch Glück das wir zu diesem Zeitpunkt nicht weiter hinten lagen. Und plötzlich fing Liberta an Fußball zu spielen. Endlich wurden die Zweikämpfe angenommen und das schmerzlich vermisste Kurzpassspiel aufgezogen.
Unser bester Spielzug war eine tolle Einzelleistung durch Malik. In der eigenen Hälfte  eroberte er den Ball im Zweikampf und trat ein Solo an. Über das ganze Spielfeld des Gegners tanzte er die Gegner reihenweise aus und wurde mit einem sehenswerten Schlenzertor belohnt.
Und zu Recht konnte er feiern...Abpfiff
Fazit:
Aus Sicht des Kompetenzteam die bisher schwächste Saisonleistung des Teams.
Das Zweikampfverhalten war heute indiskutabel und es gelang uns nicht unser Passspiel aufzuziehen. Das Flügelspiel war nicht vorhanden und es wurde nur durch die Mitte gespielt. Daran wird das Team weiter arbeiten müssen um gegen andere Gegner bestehen zu können.

Wie geht es weiter:
Die Liberta Blue Boyz spielen am 13.10 im Flutlichtpokal um 17.45 vor heimischer Kulisse gegen den Frohnauer SC.
Euer Kompetenzteam 1.F



---------------------------------------------------------------------------------------------
24.09.2016
Siemensstadt - Liberta

Der Gegner der 1.F heute auswärts der SC Siemensstadt. Der Kader: Erik im Tor, das Abwehrbollwerk heute Chris, Lennard und Harley. Davor Malik, Yusuf und Marley als Offensivkräfte Auf der Bank zunächst Vincenzo.
Dem Trainerteam war bewusst das heute mit einem anderen, stärkeren Gegner zu rechnen ist und entschied sich heute für das ungeliebte 1-3-3 System.
Pünktlich um 10 Uhr wurde angepfiffen und Siemensstadt gab von Beginn die Richtung vor, setzte unser Team mit Kombinationsfussball  sofort unter Druck.
In einer unübersichtlichen Situation in unserem Strafraum schaltete der Gegner einfach schneller und netzte unhaltbar aus der Nahdistanz ein.
Zu diesem Zeitpunkt gespielt 1: 50 Sekunden.Der erste Gedanke" das kann ja heiter werden". Aber wie so oft in letzter Zeit gelang es dem Team wieder zu überraschen. Mit Wiederanpfiff war das Team wach und zeigte das was uns ausmacht- Schnelligkeit und Wille. Das Team hielt dagegen und zeigte Gegenwehr. Ein ums andere Mal tauchten die Liberta Blue Boyz vor dem gegnerischen Tor auf und kamen zu Chancen aber das Tor wollte  nicht fallen.Es dauerte bis zur 14 min als Lennard nach mustergültiger Vorarbeit durch Vincenzo zum 1-1 vollendete.
So ging es mit einem unendschieden in die Pause.
Rein in Halbzeit 2
Hier bot sich genau das gleiche Bild wie in der 1.Halbzeit. Siemensstadt drückte uns hinten rein und wir hatten einfach  Glück  das der Gegner entweder an unserem großartig aufgelegten Erik im Tor scheiterte oder bei den aufopferungsvoll kämpfenden Harley oder Chris hängenblieb. So dauerte es bis zur 28 min ehe das 1-2 gegen uns  fiel. Und man muß sagen zu diesem Zeitpunkt vollkommen verdient. Aber die Jungs fingen auch jetzt wieder an Fussball zu spielen. Unsere Offensivkräfte Malik, Vincenzo und Yussuf wirbelten die gegnerische Abwehr ein ums andere  Mal durcheinander und stellten sich komplett in den Dienst der Mannschaft, durch diese gut vorgetragenen Entlastungsangriffe geriet  Siemenstadt  unter Druck. Marley heute als Mitelfeldmotor trieb die Jungs unaufhörlich an aber das Tor wollte nicht fallen, Großchancen auf beiden Seiten jedoch der endgültige  Knockout blieb aus.
Als sich eigentlich alle damit abgefunden hatten eine Niederlage zu kassieren fiel  in der 38 min das 2-2 durch Lennard. Begünstigt durch ein heilloses Durcheinander im Strafraum des Gegners einfach draufgehalten und Glück gehabt das dem gegnerischen Torwart die Sicht genommen war.
Pünktlich wurde abgepfiffen.

FAZIT:
Eine geschlossene Mannschaft hat sich heute präsentiert, der es gelang 2x nach einem Rückstand zurück zu kommen und natürlich hatten wir auch das Glück auf unserer Seite.
Einstellung und Wille haben heute einfach bei jedem gestimmt. Auch nach den Rückstanden hat keiner dem Kopf in den Sand gesteckt sondern weiter Fussball gespielt  - das muss das Team verinnerlichen.

Wie geht's weiter:
Die Liberta Blue Boyz treffen am Samstag den 01.10.2016 um13 Uhr vor heimischer Kulisse auf die Sportfreunde Gladow.

Euer Kompetenzteam 1.F


----------------------------------------------------------
17.09.2016

Liberta - FC Brandenburg  9:2


Saisonstart geglückt

 

Am Samstag den 17.09 trafen die Liberta Blue Boyz der 1.F zuhause auf den 1.FC Brandenburg 03. Bei Regen und bewölkten 18 Grad ging es pünktlich um 13.00 Uhr los. Die Startaufstellung bestand heute aus: Erik im Tor, Hussein, Aeyham und Harley für das Grobe in der Abwehr. Die Mittelfeldstrategen waren heute Marley und Lennard. Heute von Beginn an im Sturm Yussuf. Die Bank war besetzt mit Chris, Vincenzo und Malik.
Gehen wir rein in die Partie..Mit dem Anpfiff war klar in welche Richtung das Spiel heute geht- nämlich in die Richtung des gegnerischen Tores. Die Jungs waren hellwach und zeigten von Beginn an wer der Hausherr ist. Mit schönen Kombinationsfussball wurde der Gegner in seine Hälfte gedrückt und folgerichtig fiel nach 3 min bereits das 1-0. Mit dem Wiederanpfiff völlig unerwartet und als schöne Einzelaktion zu werten der 1-1 Ausgleich.
Die Jungs ließen sich jedoch nicht aus der Ruhe bringen und spielten ihren " Stiefel" weiter. Wieder und wieder wurde die Abwehr des Gegners mit ansehnlichen Kombinationen auseinander gezogen und die gesamte Breite des Platzes genutzt. Zur Halbzeit stand es dann 5-1.
Rein in die Kabine,  Fehleranalyse betrieben und ab in Hälfte zwei.
Auch gab es nur eine Richtung und die hieß vorwärts. Mit schönen Angriffsfussball und teilweise lang geschlagenen Diagonalpässen war das Spiel einfach schön anzusehen. Der Gegner kam zwischenzeitlich noch durch einen 9m zum 7-2 Zwischenstand.
Am Ende hieß es 9-2 für die Liberta Blue Boyz, die einen Saisonstart nach Maß hinlegten.
Fazit:
Die Jungs hatten die herbe Niederlage im Reinickendorfer AG Turnier gut weggesteckt und zeigten schönen Angriffsfussball mit gutem, schnellen Passpiel  Es wurde mit Übersicht gespielt und nicht mit der Brechstange, es wurde mannschaftsdienlich gespielt und geschaut welcher Mitspieler besser positioniert ist.
Die Abwehr stand sicher und wenn doch etwas durchkam hatten wir einen glänzend aufgelegten Torwart.
Nächste Woche den 24.09 spielen wir um 10 Uhr auswärts gegen den SC Siemensstadt...das nächste Stück harte Arbeit liegt vor uns.
Euer Kompetenzteam 1.F


-------------------------

11.09.2016

Die 1.F des RFC Liberta  nahm am 11.09 am Reinickendorfer AG Turnier teil. Bei heißen 31 Grad wurde im " Fuchsbau" der Reinickendorfer Füchse jeweils 12 min gespielt.

Hier die Ergebnisse der der Vorrunde :

Liberta - 1.FC Lübars   1:1
SC Borsigwalde - Liberta 1:2
Liberta - Concordia Wittenau 4:0
Liberta- Reinickendorfer Füchse 0-8
Nordberliner SC - Liberta   2-1

Bedeutete im Endeffekt Spiel um Platz 7

VfB Hermsdorf - Liberta 3-4 n.E.

Fazit:
Nach nur 2 Trainingseinheiten vor dem Turnier war uns natürlich anzusehen das wir noch nicht unseren Rythmus gefunden haben und auch noch nicht konditionell auf dem Punkt sind. Aber die Jungs haben mit guten Ansätzen und vor allem Willen gezeigt das auch auf dem "Scharni"  guter Fussball gespielt wird.
Leider haben das Quentchen Glück gefehlt und individuelle Fehler eine höhere Platzierung verhindert aber alles in allem eine gute,solide Leistung der Liberta Blue Boyz die Appetit auf mehr macht.....